Euer Eingang wie im Himmel

4 Tipps, wie ihr mit einem grandiosen Zugang zu eurem Heim glücklicher wohnen werdet:

1. Gemütlichkeit –In Ruhe warten, wenn wieder einmal wer etwas vergessen hat: Platziert direkt neben eurem Eingang eine Sitzbank, denn irgendjemand hat immer irgendetwas vergessen und wenn der andere gemütlich warten kann, gibt’s weniger Stress.

2. Privatheit – Gönnt euch einen privaten Vorbereich, uneinsichtig von der Straße. Das gelingt zum Beispiel mit einem gekurvten Weg vom Gartentor zum Eingang oder mit einem Pfad, der vom Gate an Fuchsien vorbeiführt, den Weg zum Eingangsbereich ebnet und so keine Einblicke zulässt. 

3. Abbremsen – Langsames Ankommen durch das Spielen mit verschiedenen Böden: Gestaltet die Übergänge zwischen der Straße und der Eingangstüre. Durch das Wechseln von Oberflächen wird man abgebremst. Passt den Boden eures Eingangsweges an; er kann von Asphalt auf Steinpflasterung über Treppen unter ein Rankengerüst führen.

4. Ruhe – Je weniger Lärm, um so ruhiger wird man beim Nachhause kommen. Achtet darauf, dass der Straßenlärm auf dem Weg zum Haus kontinuierlich weniger wird. Dies gelingt mit Gartentüren bzw. -toren, Hecken oder einer zweiten Türe beim Reingehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.