Inspirieren, beleben, Hoffnung machen

Anfangs, wenn man in sein neues Zuhause eingezogen und alles so halbwegs eingerichtet ist, nur noch 3 Kartons rumstehen (die man eh nie wieder loswird) und die russische Lampenkonstruktionen auf ein erträgliches Minimum (für die nächsten 5 Jahre) geschrumpft sind, geht es darum, schöne private Dinge zu positionieren . Diese Dinge erzählen euch schöne Geschichten, die euch berühren und an Menschen und Erfahrungen erinnern lassen. Denkt darüber nach, mit welchen Geschichten und Ereignissen ihr euch umgeben wollt.

Das wichtigste ist: euer Zuhause soll euch inspirieren und widerspiegeln wer ihr seid. Vergesst Mainstream und was die anderen machen, denn in euren privaten vier Wänden seid ihr der König bzw. die Königin.

Gestaltet eure Räume wieder nach euch. Es gibt nichts faszinierenderes als in einem Raum zu gehen der Ausdruck eures persönlichen Lebens ist! Malt und klebt Wände an, haut Nägel rein, nehm sie wieder raus, gebt Tapeten rauf, klebt Poster hin, es ist ganz euch überlassen. Zeigt die Dinge die euch wichtig sind und nehmt eure vier Wände ein! Vergesst Minimalismus wenns nicht eures ist, überdekoriert wenns euch passt, sammelt Kitsch wenns euch liegt. Zeigt wer ihr seid, im Privaten und nur für euch!

 

Also, ran an die Arbeit! Das Motto lautet:

IFC GIF - Find & Share on GIPHY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.