Bei uns ist es auch im Norden hell

3 Tipps, was ihr mit der Nordseite eures Hauses alles anstellen könnt:

1. Gut geplant ist halb gewonnen – Naturgemäß sollten im Norden Bereiche positioniert werden, die kein direktes Sonnenlicht brauchen. Wie Carport, Abstellräume, Garagen oder ein Studio, vielleicht sogar ein Badezimmer.

2. Möglichst wenig Schatten im Garten – Die Nordseite sollte möglichst wenig Fläche im Garten beschatten und möglichst wenige unbelebte Bereiche haben. Dies gelingt zum Beispiel durch eine möglichst niedrige Bebauung im Norden oder mit einer Orientierung Richtung Nordwest oder Nordost.

3. Lenkt das Südlicht um – Das tolle Südlicht sollte optimal genutzt werden, um zum Beispiel die Nordzimmer aufzuhellen. Das Ganze funktioniert zum Beispiel so: Stellt eine helle hohe Gartenwand gegenüber den nördlich gelegenen Fenstern auf, diese reflektiert dann das extrem helle Südlicht in die dunklen Nordzimmer und hellt sie stark auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.